»Das Glück ist auf dem Weg«

Schwangerschaft

Die Verschmelzung des Erbgutes eines Spermiums und der Eizelle ist eigentlich ein absolutes
Wunder. Aus dieser einen Zelle entsteht durch fortwährende Zellteilung ein »Zellhaufen«, der aus dem
Eileiter in die Gebärmutterhöhle wandert. Während dieser Zeit bildet sich aus diesem »Zellhaufen« der Embryo. Die Zellen teilen sich ständig weiter und differenzieren sich, das bedeutet, einige Zellen
bilden die Blutgefäße, andere die Lunge, weitere das Herz und andere wiederum das Gehirn. Ein
Mensch entsteht. Aber der etwa 10. Schwangerschaftswoche ist die sogenannte Embryogenese, in
der die Organe gebildet und ausgebildet werden, abgeschlossen. Es beginnen das Wachstum sowie
die Ausreifung der Organe. So ist beispielsweise die kindliche Lunge erst ab der etwa 34.
Schwangerschaftswoche so ausgebildet, dass sie den Sauerstoff gut transportieren kann. Hierfür sind
– neben der Zeit – einfach auch viele Nährstoffe wichtig und notwendig.

Diese Zeit ist eine hochsensible Zeit, in der man mögliche schädigende Einflüsse fernhalten sollte und
dafür aber möglichst viele positive Einflüsse wirken lassen sollte. Dies ist der Grund, weshalb in der
Schwangerschaft grundsätzlich – insbesondere in der Frühschwangerschaft – kein Alkohol getrunken
werden und auch nicht geraucht werden sollte. Auf der anderen Seite sind gerade jetzt die
notwendigen Nahrungsbestandteile (Makro- und Mikronährstoffe) zugeführt werden.

Wir haben uns bei der Auswahl der Mikronährstoffe in »adfetal« besondere Mühe gegeben, diesen
Ansprüchen zu genügen. Schließlich sollen Befruchtung, Zellteilung und Einnistung sowie die weitere
Entwicklung auch nach der 12. Schwangerschaftswoche unter optimalen Umständen verlaufen. Für
Sie und für Ihr werdendes Kind.

Nana

»Ich nehme »adfetal« die ganze Schwangerschaft, weil meine Frauenärztin das empfohlen hat.
Sie enthalten alles, was ich und mein Baby brauchen!«